Goodpatch

Ein unabhängiges Designunternehmen, das es sich zum Ziel gemacht hat, zu beweisen, wie viel Macht dem Design innewohnt.

Deutschland – Design – WordPress

3
Städte
+200
Angestellte
2
Sprachen
Problemstellung

Goodpatch verfügte über Websites auf Japanisch und Englisch, wollte aber seine Marke durch die Übersetzung der englischen Website ins Deutsche stärken, um auch den lukrativen deutschsprachigen Markt zu erreichen. Sie brauchten eine schnelle und effiziente Lösung, die auf das Design ihrer Website und zukünftige Entwicklungen Rücksicht nimmt und ihnen die Kontrolle darüber gibt, wie viel und welche Inhalte übersetzt werden.

Ergebnis

Eine vollständig umgesetzte, zweisprachige deutsch-englische Website, die innerhalb weniger Tage übersetzt wurde und einen schnellen Start auf dem deutschsprachigen Markt ermöglichte. Das visuelle Editor-Tool trug maßgeblich dazu bei, dass sich die deutsche Version der Website gut an das Gesamtdesign der Website anpasste.

„Es war großartig, ein Übersetzungstool zu verwenden, das unseren Ansatz als designorientiertes Unternehmen widerspiegelt: iterativ, visuell und vor allem erlebnisorientiert. Das intuitive Tool war für alle unsere Fachrichtungen zugänglich, vom Inhalt über das Design bis hin zur Strategie, und jeder konnte sich schnell zurechtfinden. Das bedeutete, dass wir alle schnell Textänderungen vornehmen und sehen konnten, wie es am Ende aussieht, sowie Änderungen schnell abgesegnet werden konnten.“

Monica Scott, Design-Strategin bei Goodpatch

Goodpatch – ein Unternehmen, das auf Ambition und Vielfalt setzt.

Als Goodpatch-Gründer Naofumi Tsuchiya 2011 aus dem Silicon Valley in Kalifornien nach Tokio zurückkehrte, hatte er für das Unternehmen, das er gründete, eine allumfassende Mission im Sinn: Beweisen, wie viel Macht dem Design innewohnt. Mit einem divers aufgestellten Team von über 200 Mitarbeitern und einem renommierten globalen Kundenstamm hat Goodpatch genau das geschafft.

Neben der Arbeit mit Kunden und Projekten hat sich das Unternehmen weiter diversifiziert und eine Reihe eigener Produkte entwickelt, darunter Prott, ein Prototyping-Tool für mobile Apps und Athena, ein Cross-Reality (XR)-Tool zum Entwerfen und Testen von Automobilerlebnissen, um nur einige der Produkte zu nennen.

Design mag eine universelle Sprache sein, aber leider sind nicht auch alle anderen Sprachen universell verständlich. Um ihr Angebot mehr Märkten zugänglich zu machen, insbesondere dem designaffinen deutschsprachigen Markt, wurde eine mehrsprachige Website ein Muss für Goodpatch.

Ein schnelles und intuitives Tool, das perfekt für Übersetzung und Design ist.


Design und Ästhetik einer Website sind für jedes Unternehmen wichtig, aber für ein Design-Unternehmen wie Goodpatch ist Ästhetik von grundlegender Bedeutung. Nachdem ihre atemberaubende englischsprachige Website, die modernes Design mit Barrierefreiheit verbindet, online gegangen war, mussten sie sich bei einer Reihe von Fragen sicher sein, bevor sie eine deutsche Version ihrer Website auf den Weg bringen konnten. 

An allererster Stelle standen die Auswirkungen auf das Design: Goodpatch musste sicher sein, dass der neuen deutsche Inhalte nach den Übersetzung vom Englischen ins Deutsche immer noch gut in das von ihnen erstellte Webdesign passen würde und so die gleiche beeindruckende Wirkung erzielen könnte wie die englische Version. Unterschiedliche Sprachen sind von Natur aus asymmetrisch, nicht nur in Bezug auf Syntax und Klang, sondern oft auch in Bezug auf den Platz, den sie einnehmen.

Zu den Problemen, auf die Unternehmen, die mehrsprachige Websites erstellen, häufig stoßen, gehören daher Textüberschneidungen, fehlerhaftes Design, ausgeblendete Zeichensätze und allerlei mehr. Derartige Fehler dürfen Designfirmen nicht unterlaufen, denn dies droht, den professionellen Ruf zu untergraben. Genau deswegen fand das Team von Goodpatch das intuitive, visuelle Editor-Tool von Weglot, mit dem Benutzer in einer Live-Vorschau der Website sehen können, wie ihre übersetzten Inhalte aussehen werden, von besonderem Interesse:

„Als Designer ist es wichtig zu wissen, wie der Text auf der Seite aussieht, besonders wenn es darum geht, Texte zu übersetzen, die je nach Sprache plötzlich kürzer oder länger werden können. Mit dem visuellen Editor von Weglot konnte ich sofort sehen, welcher Teil des Textes angepasst werden musste oder welcher Teil des Designs verbessert werden konnte, um mit dem längeren Text zu arbeiten.“

Cristina Thomas, UX-/UI-Designerin

Goodpatch hatte zuvor andere Übersetzungsplugins für WordPress wie WPML ausprobiert, fand aber, dass der Prozess des „Aufteilens“ der Übersetzungsaufträge unter den Teammitgliedern chaotisch und übermäßig kompliziert war. Als sie versuchten, ihre eigenen deutschen Übersetzungen hinzuzufügen, während sie weiter an der Entwicklung der Website arbeiteten, mussten sie feststellen, dass auch dies mit WPML nicht machbar war: Sobald sich das Design änderte, gingen oft Textteile wie Überschriften oder Zwischenüberschriften unterwegs verloren. 

Das war Zeitpunkt, zu dem sie anfingen, Weglots Fähigkeit wertzuschätzen, den gesamten Inhalt einer Website zu übersetzen, einschließlich der Überschriften, Metadaten und anderer Teile, die von anderen WordPress-Übersetzungslösungen nicht immer abgedeckt werden. 

Aufrechterhaltung der Markenidentität durch müheloses Übersetzungsmanagement

Für jedes Unternehmen, das seine Website von einer Sprache in eine andere übersetzen lässt, wird es immer bestimmte Elemente geben, die auf gar keinen Fall übersetzt werden sollen. Dies kann oft ein Vorbehalt bei der Wahl einer automatisierten Übersetzungslösung sein. In diese Kategorie können z. B. Ihr Markenname, Produktnamen und unverkennbare Slogans fallen. 

Auch Goodpatch war sich bewusst, dass diese idiosynkratischen Merkmale ihrer Marke nicht durch die Übersetzung verloren gehen sollten. Hier erwies sich das Glossar-Tool von Weglot, mit dem Benutzer bestimmte Wörter oder Begriffe von der Übersetzung ausschließen oder benutzerdefinierte Regeln für ein bestimmtes Wort hinzufügen können, besonders nützlich.

Janos Pauer, Creative Technologist bei Goodpatch: „Am Besten gefallen hat mir bei der Verwendung von Weglot das Glossar-Tool. Wir verwenden Ausdrücke wie „User Testing“ oder „Minimum Lovable Product“ bei der Arbeit, die entweder unverkennbar für unsere Marke sind oder die es einfach nicht in der deutschen Sprache gibt. Mit dem Glossar-Tool konnten wir mit einfachen Regeln Wörter und Seiten auswählen, die wir nicht übersetzen lassen wollten.“

Fazit

Von Anfang an erstellte Goodpatch seine Website mit diesen Schlüsselfaktoren im Hinterkopf: Die Website baut auf dem ständigen und engen Austausch zwischen Design, Entwicklung und Inhalt auf. Nachdem sie andere Übersetzungslösungen ausprobiert hatten, stellten sie fest, dass Weglot das erste Übersetzungstool war, das es ihnen ermöglichte, alle drei Faktoren zu inkorporieren: großartiges Design, hochwertige Inhalte und die Möglichkeit zur schnellen und nahtlosen Entwicklung.

Wir sind für Sie da
Haben Sie Fragen? Sie können uns gerne jederzeit unter support@weglot.com kontaktieren. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.