So fügen Sie einen WordPress-Sprachumschalter zu Ihrer Website hinzu

Sie spielen mit dem Gedanken, einen WordPress-Sprachumschalter zu Ihrer Website hinzuzufügen? Dann sollten Sie jetzt weiterlesen!

Mit der Übersetzung Ihrer Inhalte ermöglichen Sie es Besuchern, diese in ihrer eigenen Sprache zu lesen, was sich äußerst vorteilhaft auf Ihr Unternehmen auswirkt. So können Sie beispielsweise neue Märkte erschließen, die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und die Online-Sichtbarkeit verbessern und Vertrauen bei neuen Zielgruppen schaffen.

Mit einem minimalen Zeitaufwand und geringen Kosten ist der Return On Investment (ROI) einer mehrsprachigen WordPress-Website ebenfalls attraktiv. Nach Angaben der Industry Specification Group for Localization (ISG) erzielt ein Unternehmen pro USD, der für die Lokalisierung ausgegeben wird, einen Gewinn von 25 USD. Daraus ergibt sich ein ROI von 2.500 %! Dies sollten Sie also in Betracht ziehen, wenn Sie Ihr Unternehmen auf ausländischen Märkten erfolgreicher positionieren möchten.

Um die Vorteile – einschließlich des hohen ROI – optimal zu nutzen, ist es ausschlaggebend, dass Sie es Ihren Besuchern leicht machen, die Sprache auf Ihrer Website zu wechseln. Verwenden Sie dazu einen einfach zu findenden, ansprechend gestalteten und intuitiv zu bedienenden WordPress-Sprachumschalter.

In diesem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie vor dem Hinzufügen eines WordPress-Sprachumschalters wissen sollten. Wir zeigen Ihnen viele Beispiele aus der Praxis, einige Best-Practice-Tipps und wie Sie einen Sprachumschalter mit Weglot erstellen und anpassen können.

Was ist ein WordPress-Sprachumschalter?

Ein WordPress-Sprachumschalter ist vereinfacht ausgedrückt eine Schaltfläche auf einer Seite, welche die Besucher anklicken können, um die Sprache des angezeigten Inhalts zu ändern.

Bei Sprachumschaltern muss es sich nicht unbedingt um Schaltflächen handeln: Auch Text, Sprachcodes, Dropdown-Menüs oder Flaggen sind möglich. Sie können fast überall auf der Seite platziert werden.

Häufig finden Sie den WordPress-Sprachumschalter in der Kopfzeile, Fußzeile, Seitenleiste oder im Navigationsmenü.

Weglot WordPress-Sprachumschalter

Auf der Weglot-Website befindet sich der WordPress-Sprachumschalter neben dem Logo oben links auf der Seite. Er erscheint als Dropdown-Liste und ermöglicht es den Besuchern, zwischen den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Japanisch und Deutsch zu wechseln. Dies erleichtert es den Nutzern, ihre Website augenblicklich in ihrer Sprache aufzurufen.

3 Beispiele für erfolgreiche Sprachumschalter

Beim Surfen im Internet werden Sie des Öfteren auf Sprachumschalter treffen. Wenn Sie jedoch keine andere Sprache sprechen (oder keine solche Option suchen) ist Ihnen möglicherweise gar nicht bewusst, wie unterschiedlich diese in Bezug auf ihre Gestaltung und Position auf der Seite ausfallen können.

Im Folgenden werden wir uns einige Beispiele für Sprachumschalter ansehen.

1. Microsoft Translator

Auf der Microsoft Translator-Website können Besucher über ein Dropdown-Menü (oder in diesem Fall ein Dropup-Menü) in der Nähe der Fußzeile der Seite aus knapp 40 Sprachen wählen. Microsoft hat sich für die vollständige Anzeige der Sprachbezeichnung in der jeweiligen Muttersprache entschieden. Auf diese Weise können die Besucher ihre Sprache auf einen Blick erkennen; die Optionen für die Sprachumschaltung sind eindeutig.

Microsoft Translator-Sprachumschalter

Die Möglichkeit, als separate Option eine regionale Version der Website wählen zu können, ist ein weiterer Pluspunkt. Allzu oft erschweren große Marken die Auswahl einer Sprache und zwingen die Nutzer stattdessen, die Region zu wechseln.

2. Etsy

Als Online-Marktplatz für den Kauf und Verkauf von handgefertigten Produkten ist es nicht weiter verwunderlich, dass Etsy einen ansprechend gestalteten Sprachumschalter bietet. Er befindet sich in der Fußzeile jeder Seite auf der Website.

Etsy-Sprachumschalter

Sie können die Region, die Sprache und die Währung auswählen. Beim Anklicken öffnet sich ein modales Fenster, in dem Sie jede dieser Optionen ändern können. Ein cleveres, intuitives Design, das es dem Benutzer ermöglicht, seine Sprache zu wählen, ohne auf eine regionale Version der Website umgeleitet zu werden.

3. Evernote

In der beliebten Notizen-App Evernote wird ein einfach gehaltener Sprachumschalter über ein Dropdown-Menü in der Fußzeile verwendet, um die Sprache zu wechseln.

Evernote-Sprachumschalter

Er ist leicht zu finden und klar beschriftet: „Choose a language“ (Sprache wählen). Sie wissen also, was Sie beim Anklicken erwartet.

In manchen Fällen ist kein unnötig komplizierter Sprachumschalter erforderlich. Wenn Sie den Besuchern die Sache erschweren, könnten sie sich schließlich von Ihrer Website abwenden.

4 Best Practices für die Anzeige von WordPress-Sprachumschaltern

Für den Großteil der Menschheit ist das Lesen in der Muttersprache Luxus. Laut Ethnologue ist Englisch mit über 1,3 Milliarden Sprechern die am häufigsten gesprochene Sprache der Welt. Mit fast 62 % der Websites in dieser Sprache steht Englisch auch an der Spitze der meistverwendeten Online-Sprachen.

Wenn eine Website in einer für Sie unverständlichen Sprache wie zum Beispiel Spanisch oder Chinesisch geschrieben ist, werden Sie wahrscheinlich zunächst einmal nach einem Sprachumschalter suchen. Häufig lassen sich Sprachumschalter in vier Gruppen einteilen, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften aufweisen:

  • Nicht vorhanden. Anders ausgedrückt, die Website bietet überhaupt keine Übersetzungen an.
  • Schwierig zu finden. Der Sprachumschalter kann im Navigationsmenü oder an einer anderen Stelle versteckt sein und ist für den Benutzer möglicherweise alles andere als leicht zu finden.
  • Leicht zu finden. Im Gegensatz dazu befindet sich der WordPress-Sprachumschalter möglicherweise an einer klaren, eindeutigen Stelle wie in der Kopf- oder Fußzeile.
  • Sehr leicht zu finden. Sie haben Glück, wenn Sie den Sprachumschalter an einer zentralen Stelle auf dem Bildschirm wie zum Beispiel in der Kopfzeile finden. So können Sie schnell die richtige Sprache wählen.

Kurz gesagt: Ein Besucher, der Ihre Website nicht lesen kann, wird mit aller Wahrscheinlichkeit das Browserfenster schließen. Er könnte versuchen, Google Translate zu verwenden, doch die Ergebnisse sind mit denen eines Sprachumschalters absolut nicht vergleichbar. Wenn es den Benutzern schwerfällt, den Sprachumschalter auf Ihrer Website zu finden, stellen sie möglicherweise die Qualität Ihres Designs in Frage und verlieren das Vertrauen in Ihr Unternehmen.

Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Sie es den Besuchern Ihrer Website leicht machen, ihre bevorzugte Sprache zu wählen. Idealerweise sollte dies auch ohne Add-ons möglich sein.

Sehen wir uns nun einige Best Practices für die Anzeige von Sprachumschaltern an.

1. Überlege es dir gut, welche Sprachen du verwenden möchtest

Mehrsprachige Plugins für WordPress wie WPML und Polylang bieten meistens automatische (oder maschinell erstellte) Übersetzungen in Dutzenden von verschiedenen Sprachen an. Im Gegensatz zu WPML und Polylang bietet Weglot über 100 Sprachen. Die Tatsache, dass Sie jede Sprache aktivieren können, bedeutet jedoch noch lange nicht, dass Sie dies auch wirklich tun sollten.

Versuchen Sie vielmehr, nur die Sprachen zu aktivieren, die Sie tatsächlich benötigen. Nehmen Sie sich daher Zeit, genau herauszufinden, welche Sprachen in Ihrer Zielgruppe gesprochen werden. Berücksichtigen Sie auch neue Auslandsmärkte, die für eine zukünftige Expansion Ihres Unternehmens in Frage kommen.

Kleinere Unternehmen bieten oft nur eine Handvoll Sprachen an, während große Marken und multinationale Unternehmen wie Apple und Microsoft unzählige Sprachen und sogar regionale Websites bereitstellen. Als Betreiber eines WooCommerce-Shops sollten Sie sich daher Gedanken über die Gebiete machen, in die Sie verkaufen.

Wenn Sie bei der Auswahl der Sprachen selektiv vorgehen, stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihrem Team und sich nicht mehr Arbeit als nötig machen. Anders ausgedrückt: Je mehr Sprachen Sie anbieten, desto mehr Inhalte müssen Sie auf Übersetzungsfehler und kulturelle Besonderheiten überprüfen. Je weniger und gezielter die Sprachen, desto besser.

2. Sorgen Sie dafür, dass der Sprachumschalter auf Ihrer Website leicht zu finden ist

Die Besucher sollten nicht länger als ein paar Sekunden brauchen, um den Sprachumschalter zu finden. Den Sprachumschalter entweder in der Kopf- oder in der Fußzeile Ihrer Seite zu platzieren, ist eine hervorragende Idee. Auf mobilen Geräten finden Sie den Sprachumschalter häufig in der Hauptnavigation als Menüpunkt.

Bei der Gestaltung Ihrer Website sollten Sie sich nicht zu weit von diesen etablierten Normen entfernen. Nutzer, deren Muttersprache nicht die Standardsprache Ihrer Website ist, haben möglicherweise Probleme, den Sprachumschalter zu finden, wenn dieser etwas versteckt ist oder sich an einer ungewöhnlichen Stelle befindet. Auch hier wirken sich Nutzer, die frustriert Ihre Website verlassen, negativ auf Ihr SEO-Gesamtergebnis aus.

Sie möchten schließlich, dass zwei- und mehrsprachige Besucher sich unabhängig von ihrer Muttersprache beim Surfen auf Ihrer Website willkommen und wohl fühlen und problemlos auf die Inhalte zugreifen können. Wenn Sie den Sprachumschalter an einer Stelle platzieren, an der er einfach zu finden ist, erreichen Sie dies viel leichter. Sehen Sie sich im folgenden Beispiel an, wie deutlich der Sprachumschalter der WordPress-Entwicklungsagentur Human Made zu erkennen ist – bei nur einer Sprache:

Einige Websites richten sich bei der Sprache nach den Webbrowser-Einstellungen des Nutzers. Dies mag dem Nutzer zwar helfen, indem es ihm Arbeit erspart, einige Nutzer landen jedoch möglicherweise auf der falschen Version Ihrer Website.

Ein Beispiel: Ihre mehrsprachige WordPress-Website erkennt automatisch, dass ein Besucher sich in Deutschland aufhält und zeigt die Website folglich auf Deutsch an. Handelt es sich bei dem Besucher jedoch um einen Reisenden, der weder aus Deutschland stammt, noch des Deutschen mächtig ist, wird diese Erfahrung möglicherweise als negativ bewertet. 

Kurzum, eine automatische Erkennung des geografischen Standorts ist eine sinnvolle Funktion, die jedoch um einen Sprachumschalter ergänzt werden sollte, damit die Besucher bei Bedarf ihre bevorzugte Sprache wählen können.

3. Gestalten Sie Ihren WordPress-Sprachumschalter passend zu Ihrem Design

Die meisten Übersetzungs-Plugins bieten standardmäßig einen Sprachumschalter. Fehlt dieser, muss er von Ihnen erstellt werden. Auch wenn es verlockend klingt, den bereitgestellten Sprachumschalter zu verwenden, lohnt es sich auf jeden Fall, ihn an die Gesamtoptik Ihrer Website anzupassen.

Dies könnte zum Beispiel bedeuten, dass Sie die Einstellungen Ihres Plugins so konfigurieren, dass Text anstelle von Schaltflächen oder Sprachcodes anstelle von Sprachflaggen angezeigt werden. Mit Weglot können Sie die CSS für Ihren WordPress-Sprachumschalter anpassen. Damit sind umfangreiche Änderungen am Design Ihres Sprachumschalters möglich.

Weglot bietet zum Beispiel eine Fülle von einfachen bis komplexeren Optionen zur Anpassung des Designs Ihrer Website. Hierauf werden wir später noch genauer eingehen. Um Ihnen jedoch ein Beispiel dafür zu liefern, welch riesigen Unterschied eine Gestaltung des Sprachumschalters ausmachen kann, sehen wir uns nun den Standard-Sprachumschalter von Weglot an:

Weglot-Standard-Sprachumschalter

Weglot platziert den Sprachumschalter standardmäßig in der unteren rechten Ecke. Das ist zwar in Ordnung, aber für die betreffende Website nicht gerade ideal. Hier sticht der Sprachumschalter sowohl durch seine Platzierung als auch dadurch hervor, dass er nicht in das Gesamtdesign der Website passt.

Sehen Sie sich nun die Website der Internationalen Chemieolympiade (IChO) aus Frankreich an. Bei diesem markanten Design ist der WordPress-Sprachumschalter neben den Social-Media-Symbolen außerhalb des Hauptmenüs angeordnet:

Der Designer hat einen speziellen CSS-Selektor verwendet, um die Formen rund um die Sprachcodes zu gestalten sowie möglicherweise einige HTML-Elemente oder einen Shortcode. Dies lenkt den Blick des Besuchers auf den WordPress-Sprachumschalter oben rechts auf der Seite. So wird sichergestellt, dass die Besucher – insbesondere die Teilnehmer – sofort wissen, wie sie ihre bevorzugte Sprache auswählen können.

4. Wählen Sie entweder Flaggen oder Bezeichnungen für Ihre verwendeten Sprachen

Länderflaggen werden bei Sprachumschaltern oft verwendet, um verschiedene Sprachen darzustellen. Flaggen sind für Designer aus vielen Gründen attraktiv (sie sind farbenfroh, symbolträchtig und platzsparend), jedoch nicht wirklich zur Darstellung von Sprachen geeignet. Sie sind aus verschiedenen Gründen problematisch.

Ein gutes Beispiel dafür ist Portugiesisch. Portugiesisch ist die offizielle Landessprache in Portugal, Brasilien, Kap Verde, Guinea-Bissau, Mosambik, Angola, São Tomé & Príncipe, Osttimor, Äquatorialguinea und Macau. Auch Indien, Sri Lanka, Malaysia, die ABC-Inseln in der Karibik und die indonesische Insel Flores wurden durch die traditionelle portugiesische Kultur oder ihre kreolischen Varianten geprägt. In diesem Beispiel erweist sich die Wahl einer Flagge als äußerst schwieriges Unterfangen. Jeder, der die Sprache heute spricht, könnte potenziell verärgert oder verwirrt werden.

Zudem kann es sein, dass Besucher eine Flagge nicht erkennen (aufgrund der Größe des Symbols), oder durch ähnliche Flaggen durcheinandergebracht werden.

Der Blog Flags are not languages, bei dem es um die globale benutzerfreundliche Gestaltung von Websites geht, empfiehlt, Sprachbezeichnungen stets in ihrer Originalsprache zu verwenden. Statt beispielsweise die deutsche Version von „Englisch“ und „Chinesisch“ zu verwenden, sollten Sie die Bezeichnungen „English“ und "中文" nutzen.

So erstellen Sie einen WordPress-Sprachumschalter mit Weglot

Nun zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Weglot einen einfachen WordPress-Sprachumschalter einrichten. Als Nächstes kommen wir dazu, wie Sie diesen mit CSS noch weiter gestalten.

Weglot ist eines der beliebtesten Sprachumschalter-Plugins für WordPress und wunderbar einfach zu bedienen. Mit Weglot können Sie in weniger als fünf Minuten eine weitere Sprache zu Ihrer Website hinzufügen und auf das Design Ihrer Website abstimmen.

Sie können den WordPress-Sprachumschalter auf Ihrer Website an verschiedenen Stellen einfügen – im Navigationsmenü, als Widget, über einen Shortcode oder HTML-Code. In unserem Beispiel möchten wir einen Sprachumschalter in die Fußzeile Ihrer Website einfügen und Sprachcodes statt Flaggen verwenden.

Zunächst einmal sollten Sie jedoch das Weglot-Plugin auf Ihrer WordPress-Website einrichten. In unserem Ressourcenzentrum finden Sie eine vollständige Anleitung zur Installation und Aktivierung des Weglot-Plugins.

An einer Stelle müssen Sie Ihren API-Key, die Ausgangssprache und die Zielsprache, in die Sie Ihre Inhalte übersetzen möchten, eingeben. Sollten Sie noch kein Weglot-Konto besitzen, müssen Sie ein solches anlegen, um den API-Key zu erhalten. Fügen Sie dann die Ausgangssprache Ihrer Website und die Sprachen, die Sie hinzufügen möchten (Zielsprachen), hinzu. 

Weglot-Konfiguration in WordPress

Nachdem Sie die Änderungen gespeichert haben, sehen Sie sich das Frontend Ihrer Website an. Nun befindet sich ein neuer WordPress-Sprachumschalter in der unteren rechten Ecke. Wenn Sie diesen anklicken, werden die verfügbaren Sprachen angezeigt und Sie können Ihre bevorzugte Version auswählen und anzeigen.

Weglot-Standard-Sprachumschalter

Dabei handelt es sich um das von Weglot bereitgestellte Standarddesign. Sie können die Optik und die Position Ihres WordPress-Sprachumschalters auf verschiedene Weise anpassen.

Gehen Sie zu Weglot > Design der Sprachschaltflächen (optional) im WordPress-Backend, um die Grundeinstellungen vorzunehmen. Auf diesem Bildschirm können Sie Folgendes auswählen:

  • Ob Sie ein Dropdown-Menü verwenden möchten
  • Ob und welche Art von Flaggen Sie für Ihren Sprachumschalter verwenden möchten
  • Ob Sie Sprachbezeichnungen anzeigen möchten
  • Ob Sie nur den Sprachcode anzeigen möchten

Es gibt zudem einen Bereich zum Überschreiben und Ersetzen der CSS-Selektoren durch benutzerdefinierte Selektoren, auf den wir gleich eingehen werden. Zunächst einmal möchten wir den Sprachumschalter so anpassen, dass die Sprachbezeichnungen ohne Flaggen in einem Dropdown-Menü angezeigt werden.

Entfernen Sie dazu den Haken bei „Mit Flaggen“ und setzen Sie einen Haken bei „Vollständige Bezeichnung“. Sehen Sie sich nun Ihre Website an:

Vielleicht möchten Sie noch weitere Anpassungen vornehmen. Sie können zum Beispiel den Sprachumschalter in der Kopfzeile anzeigen lassen.

Dies ist auf verschiedene Art möglich: in einem Menü, als Widget, über einen Shortcode oder HTML. Dazu benötigen Sie übrigens keinerlei PHP-Kenntnisse und müssen auch nicht auf Templates des Cores zugreifen. Dies ermöglicht es Ihnen, auf Entwicklerebene zu arbeiten, ohne dass Sie dafür Expertenwissen benötigen.

Gehen Sie zum Weglot-Bildschirm im WordPress-Dashboard und scrollen Sie auf der Seite nach unten bis zu den Anzeigeoptionen des Sprachumschalters:

Bedenken Sie, dass bestimmte Anordnungen für unterschiedliche Ansätze geeignet sein können. So sollten Sie zum Beispiel den [weglot_switcher] Shortcode für Inline-Seitenelemente über die Funktion Ihres bevorzugten Pages Builders nutzen (der Block-Editor verwendet den Shortcodes Block). Für einen Umschalter in der Kopf- oder Fußzeile wäre ein Widget oder Menü sicherlich besser geeignet.

Wenn Sie fertig sind und Ihre Änderungen gespeichert haben, sehen Sie sich das Frontend noch einmal an:

Der Sprachumschalter befindet sich zwar in der Kopfzeile, wird aber nicht richtig angezeigt. Sie könnten auch Inline-Sprachcodes anstelle eines Dropdown-Menüs verwenden.

In diesem Fall verwenden Sie CSS. Deaktivieren Sie zunächst einmal die Dropdown-Einstellung im Weglot-Menü in WordPress. Aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen zur Anzeige der Sprachcodes.

Von hier aus können Sie das Textfeld Override CSS verwenden, um Selektoren für Ihre Schriftarten, Farben und Strichstärken festzulegen, und auf Ihr Website-Design abzustimmen.

Werfen Sie schließlich einen Blick auf Ihr Design im Frontend:

Mit der richtigen Platzierung und einigen Zeilen CSS können Sie den Sprachumschalter von Weglot schnell und einfach so gestalten, dass er zu Ihrer Website passt, ohne komplexe Template-Bearbeitung, HTML- oder PHP-Programmierkenntnisse.

Fallbeispiel: Wie Baltazare Weglot verwendet

Die 2014 gegründete Webagentur Baltazare gestaltet und entwickelt Websites für große Marken wie Candia, Royal Monceau und AXA. Die Agentur erstellt mehr als 40 Website-Projekte pro Jahr mit WordPress.

Die Entwicklung mehrsprachiger Projekte empfand Baltazare vor dem Entdecken von Weglot als äußerst mühsam. Das Team hatte Schwierigkeiten, eine gute Übersetzungslösung zu finden, die den Bedürfnissen seiner Kunden entspricht. Eine Zeit lang erschien WPML, ein weiteres beliebtes WordPress-Übersetzungs-Plugin, als gute Lösung. Doch das Team wünschte sich ein weniger komplexes und effizienteres System.

Nachdem es das WordPress Multisite Feature mit einer Website pro Sprache getestet und festgestellt hatte, wie schwierig sich dessen Pflege gestaltet, entdeckte es Weglot. Der Gründer von Baltazare, Guillaume Vergano, zeigte sich erfreut über die nahtlose Integration von Weglot in jede WordPress-Website, einschließlich Themes und Plugins, sowie die Übersetzung aller Inhalte wie benutzerdefinierte Beitragstypen und benutzerdefinierte Taxonomien.

“Wir fanden uns schnell in Weglot ein, genauso wie unsere Kunden. Wir erstellen immer ein kurzes Video-Tutorial für sie, das in wenigen Minuten erklärt, wie man Weglot verwendet und das war‘s dann auch schon“, sagt Guillaume.

Baltazare verwendet Weglot nun für eine Reihe von Live-Websites – darunter auch die bereits erwähnte Website von IChO Frankreich 2019. Das Team empfiehlt seinen Kunden stets Weglot als zuverlässige Lösung für mehrsprachige Websites. Weglot ist eine benutzerfreundliche und flexible Alternative zu WPML oder Multisite.

Vollständige kulturspezifische Optimierung mit einem clever gestalteten WordPress-Sprachumschalter

Grundsätzlich besteht die Aufgabe eines Designers darin, aussagekräftige Designs zu entwerfen, die Benutzer begeistern sollen. Bei mehrsprachigen Websites hat der Designer sogar noch eine wichtigere Aufgabe, denn Übersetzungen sind nur dann hilfreich, wenn die Sprachumschalter leicht zu finden und intuitiv sind.

Ein clever gestalteter Sprachumschalter ist ein Pluspunkt, auf den Sie nicht verzichten sollten. Wenn Ihr neuer Sprachumschalter sich nahtlos in Ihre Website einfügt, fühlen sich die Besucher und Kunden beim Durchsuchen Ihrer übersetzten Inhalte wie Zuhause. Dies trägt dazu bei, Vertrauen zu schaffen (und zu stärken) sowie eine starke Markenbindung aufzubauen.

Ein wohl durchdachter Sprachumschalter ist ein zentraler Bestandteil jeder internationalen Website. Dies ermöglicht es Designern, Übersetzungserlebnisse zu schaffen, die den Nutzern helfen, anstatt ihnen das Surfen zu erschweren.

Sie würden Weglot gerne kostenlos testen?
Probieren Sie unsere 10-tägige kostenlose Testversion aus und finden Sie heraus, wie schnell Sie eine funktionierende mehrsprachige Website erstellen können!
WordPress-Logo

Kostenlose Testversion

Sehen Sie sich an, wie Weglot auf Ihrer WordPress-Website funktioniert, mit unserer 10-tägigen kostenlosen Testversion