So fügen Sie Google Translate zu einer WordPress-Website hinzu

Das Internet ist eine weltumspannende Technologie. Websites werden von Menschen besucht, die unterschiedliche Sprachen wie etwa Tschechisch, Dänisch und Philippinisch sprechen. Daher ist es wichtig, Ihre Website in alle potenziellen Sprachen Ihrer Besucher zu übersetzen.

Laut einer kürzlich durchgeführten Studie würden 55 Prozent der Nutzer es vorziehen, in ihrer eigenen Sprache online einzukaufen. Das bedeutet, dass sich dies positiv auf Ihr Geschäft auswirken könnte. Mit der Übersetzung Ihrer Website in verschiedene Sprachen können Sie den organischen Traffic und die Reichweite steigern.

Der Google Übersetzer Google Translate ist eine der beliebtesten Methoden zur Übersetzung einer WordPress-Website. Sie können die Google-Translate-Technologie nutzen, um Ihre Inhalte automatisch in Hunderte von Sprachen zu übersetzen, wie Spanisch, Schwedisch, Serbisch, Arabisch, Japanisch und viele mehr.

Das Google-Übersetzer-Widget war ursprünglich kostenlos – nun wurde dieser Dienst eingestellt. Zwar ist ein Premium-Service verfügbar, die Integration muss jedoch auf eigene Faust erfolgen, damit Ihre Website auch tatsächlich mit der Google Translate API funktioniert.

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie eine mehrsprachige Website mit Weglot, dem besten Plugin für mehrsprachige Websites, erstellen. Weglot verwendet die Technologie von Google Translate (und je nach Sprache auch Microsoft, DeepL und Yandex), um sicherzustellen, dass Sie auf Ihrer WordPress-Website die bestmöglichen mehrsprachigen Inhalte erhalten.

Sehen Sie sich dazu auch unser Video-Tutorial an.

Eine kurze Einführung in Google Translate

Für Unwissende: Google Translate ist ein kostenloser Übersetzungsdienst des Suchmaschinengiganten.

Übersetzung mit Google Translate

Sie können den Text in der Sprache Ihrer Wahl in den Google Übersetzer eingeben (mit einer automatischen Erkennungsoption) und erhalten dann eine Übersetzung in der gewählten Zielsprache. Dabei handelt es sich um eine maschinelle Übersetzung. Die Konvertierung von der Ausgangs- in die Zielsprache gelingt zwar nicht immer, die Lösung ist jedoch benutzerfreundlich und dazu auch noch schnell.

Darüber hinaus ist im Chrome Web Store eine spezielle Google-Translate-Erweiterung verfügbar. Allerdings ist die Chrome-Erweiterung die einzige „offizielle“ Möglichkeit, Google Translate als Add-on zu nutzen. Bei Browsern wie Firefox ist dagegen die Installation von Drittanbieter-Erweiterungen erforderlich.

Eine Lösung direkt in der Symbolleiste des Browsers ist natürlich eine praktische Sache – selbst wenn es sich wie bei Firefox um eine Drittanbieterlösung handelt.

Mit der Google-Translate-Erweiterung haben Sie zudem die Möglichkeit, mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Satz unter Ihrem Cursor zu klicken und ihn in die Web-App zu übertragen, um ihn dann in die gewünschte Sprache zu übersetzen. Dieser Dienst ist eine Ergänzung zu der Übersetzung ganzer Seiten und lässt sich reibungslos auch in andere Browser als Chrome einbinden, so zum Beispiel Firefox und Safari.

Verwendung eines Google-Translate-Plugins (und die Vorteile einer speziellen mehrsprachigen Lösung)

Das Google-Translate-Plugin für WordPress bietet eine automatische Übersetzung Ihrer Website-Inhalte, ähnlich wie der Google-Chrome-Browser Pop-up-Fenster verwendet.

Sie können Ihre Ausgangs- und die Zielsprache auswählen. Von hier aus können Besucher über die Schaltfläche Übersetzen die gesamte Seite aus der voreingestellten Sprache in die verschiedenen verfügbaren Sprachen übersetzen.

Chrome ist der beliebteste Webbrowser – und das Google-Translate-Plugin dupliziert die in Chrome gefundene Funktion. Daher haben die meisten mehrsprachigen Nutzer die Übersetzung in Chrome möglicherweise bereits eingerichtet. Ein Besucher, der beispielsweise einen englischen Text ins Portugiesische übersetzen möchte, stellt Chrome so ein, dass er dies ohne weitere Eingabe tun kann.

Jedoch erhalten Sie mit Google Translate keine Kontrolle über die Übersetzung. Darüber hinaus fehlt die Möglichkeit, nachträglich Übersetzungen manuell ausbessern zu können, und zwar für viele spezielle Sprachen.

Eine bessere Alternative stellt die Verwendung eines umfassenden WordPress-Plugins für mehrsprachige Übersetzungen, wie z. B. Weglot dar. Weglot nutzt zwar die Technologie von Google Translate für maschinelle Übersetzungen, je nach der von Ihnen gewählten Sprache stehen jedoch noch andere Technologien zur Verfügung.

Auf die vielen weiteren Vorteile werden wir im Folgenden eingehen.

1.: Menschliche Übersetzung

Mit mehrsprachigen Übersetzungs-Plugins wie Weglot erwartet sie ein erster maschinell erstellter Übersetzungsentwurf, der von den besten Anbietern von Machine-Learning-Technologien stammt. In manchen Sprachen funktioniert Google Translate gut, in anderen wiederum stößt der Übersetzer an seine Grenzen. Abgesehen davon haben Sie keinerlei Kontrolle über die Übersetzungen.

Weglot stellt sicher, dass Sie die beste maschinelle Übersetzung erhalten und geht sogar noch einen Schritt weiter. So können Sie Ihren Übersetzungen beispielsweise im visuellen Inline-Editor den letzten Schliff verleihen.

Weglot Visual Editor

Weglot bietet den Nutzern auch die Möglichkeit, aus einem Netzwerk von verifizierten Partnern einen professionellen Übersetzer auszuwählen und zu buchen. Mit einem Google-Translate-Plugin haben Sie hingegen keinerlei Kontrolle über die übersetzten Inhalte. Es bleibt Ihnen in diesem Fall nichts anderes übrig, als sich auf die automatisch erstellten Übersetzungen zu verlassen. Selbstverständlich reicht das in vielen Fällen nicht aus. So entstehen Websites mit mangelhaften Übersetzungen, die einen unprofessionellen Eindruck hinterlassen.

2.: Inhaltserkennung und vollständige Lokalisierung

Ein mehrsprachiges Übersetzungs-Plugin wie Weglot erfasst sämtliche Inhalte Ihrer WordPress-Website ohne Ihr Zutun, sogar Bilder! Somit können Sie sich ganz auf die Erstellung von Inhalten konzentrieren, ohne sich um technische Details kümmern zu müssen.

Mit einem Google-Translate-Plugin können Sie keine Bilder übersetzen. Mit einer Lösung wie Weglot profitieren Sie bei der Übersetzung Ihrer Website von einer vollständigen Lokalisierung mit kulturspezifischer Anpassung – der Text wird nicht nur einfach durch eine Übersetzung ersetzt.

Das Weglot-Übersetzungs-Plugin ist zudem in der Lage, Inhalte, die durch Themes und Plugins generiert werden, zu erkennen. Sie müssen sich somit nicht sorgen, dass dynamische Inhalte unübersetzt bleiben. Eine praktische Funktion, besonders für Unternehmen wie Betreiber von Online-Shops, die eine vollständige Übersetzung der Inhalte auf Kaufabwicklungsseiten benötigen. Die Alternative besteht darin, die auf Ihrer Homepage angezeigten Bilder individuell anzupassen und die CSS-Datei zu aktualisieren, um lokale Aspekte zu berücksichtigen.

3.: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Dies ist ein großer Pluspunkt des Weglot-Übersetzungstools. Um noch mehr aus den Vorteilen, welche die Übersetzung der Inhalte Ihrer Website in mehrere Sprachen bietet, herauszuholen, sollten Sie sicherstellen, dass die Übersetzungen suchmaschinenoptimiert (SEO) sind.

Damit steigern Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet. Dahingegen werden die mit Google-Translate-Plugins übersetzten Inhalte bei Google nicht indexiert, was eine große Einschränkung darstellt.

Mit dem mehrsprachigen Übersetzungs-Plugin von Weglot werden Ihre übersetzten Seiten gemäß den Best Practices von Google für mehrsprachige SEO indexiert. Darüber hinaus können Sie die Ergebnisse in Google Analytics einsehen. Sogar Titel, Metadaten, hreflang-Tags usw. werden berücksichtigt. Weglot befolgt die Best Practices für mehrsprachige SEO, was den Prozess sehr einfach macht.

4.: Ein lokalisiertes Erlebnis entlang der Customer Journey

Eines der herausragendsten Merkmale von Weglot ist das lokalisierte Erlebnis, das Besuchern entlang der gesamten Customer Journey geboten wird. Dies bedeutet, dass Kunden sämtliche Inhalte sehen – von der Verkaufsseite bis zur E-Mail-Bestätigung: und zwar in Ihrer Muttersprache, ob es sich dabei um Punjabi, Ungarisch, Zulu oder eine andere Sprache, handelt.

Andererseits übersetzen die Google-Translate-Plugins keine unveröffentlichten Inhalte. So werden beispielsweise Ihre E-Mails nicht berücksichtigt und haben kein Übersetzungssymbol, was manche Besucher verunsichern könnte.

Einführung in Weglot, ein mehrsprachiges Übersetzungs-Plugin für WordPress

Weglot ist ein mehrsprachiges Übersetzungs-Plugin für WordPress, mit dem Website-Betreiber Inhalte in mehrere Zielsprachen übersetzen können, ohne sich um technische Details sorgen zu müssen. Es bietet eine ausgezeichnete Alternative zum Google-Übersetzer.

Weglot stellt ein benutzerfreundliches Dashboard zur mühelosen zentralen Verwaltung sämtlicher Übersetzungen bereit. Nutzen Sie weitere praktische Funktionen wie ein In-Context-Editor-Widget und die Teamzusammenarbeit. In diesem Video erfahren Sie alles, was Sie benötigen, um mit Weglot loszulegen:

Schritt 1: Bei Weglot anmelden

Erstellen Sie zunächst ein Weglot-Konto und melden Sie sich an. Sie müssen Ihr Weglot-Konto mit Ihrer WordPress-Website verknüpfen. Wir bieten eine 10-tägige kostenlose Testversion ganz ohne Kaufverpflichtung an.

Beginnen Sie in Ihrem Konto mit der Erstellung eines neuen Weglot-Projekts. Wählen Sie dazu zunächst einen Projektnamen sowie die Technologie, die auf Ihrer Website verwendet wird.

Im nächsten Bildschirm kopieren Sie den API-Key:

Dieser API-Key wird von uns dazu verwendet, den Weglot-Übersetzungsdienst mit WordPress zu verbinden, ähnlich wie bei einem Google-Übersetzer-Widget.

Schritt 2: Weglot-Plugin installieren und aktivieren

Begeben Sie sich in den WordPress-Admin-Bereich und gehen Sie zu Plugins > Neu hinzufügen, um das kostenlose Weglot-Plugin auf Ihrer Website zu installieren.

Wechseln Sie anschließend zum Weglot-Bildschirm in WordPress und konfigurieren Sie folgende Einstellungen:

  • Geben Sie den im Weglot-Dashboard kopierten API-Key in das Feld API-Key ein.
  • Wählen Sie die Ausgangssprache der Inhalte Ihrer Website aus dem Dropdown-Menü aus.
  • Wählen Sie die Zielsprache(n) für die Übersetzungen, die Sie anbieten möchten.

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Änderungen speichern, um fortzufahren. Im nächsten Schritt wird überprüft, ob alles ordnungsgemäß funktioniert.

Schritt 3: Eine Vorschau Ihrer übersetzten Website anzeigen

Sehen Sie sich nach dem Einrichten des Weglot-Plugins Ihre WordPress-Website im Frontend an. Sie werden feststellen, dass sich in der unteren rechten Ecke des Bildschirms ein Sprachumschalter befindet.

Durch Anklicken desselben werden sowohl die Ausgangssprache der Website als auch sämtliche verfügbaren Zielsprachen angezeigt, ähnlich wie beim Google-Übersetzer.

Sprachumschalter

Wenn die Besucher Ihrer Website eine Sprache anklicken, übersetzt der Weglot-Übersetzungsdienst den gesamten Inhalt in die gewählte Sprache, ähnlich wie mit dem Google Übersetzer. Alles wird automatisch übersetzt – sämtliche Menüs, Texte, Seitenleisten, Fußzeilen usw.

Die gute Nachricht: Weglot ist eine Out-of-the-box-Lösung, die in Kombination mit allen WordPress Themes und Plugins, einschließlich der führenden E-Commerce-Plattform WooCommerce, funktioniert. Sie können jedoch das Erscheinungsbild des Sprachumschalters individuell anpassen. Gehen Sie dazu im WP-Admin-Panel zum Weglot-Dashboard.

Schritt 4: Alle Übersetzungen über das Weglot-Dashboard verwalten

Weglot bietet im ersten Schritt automatische, also maschinell erstellte Übersetzungen. Das Tolle an diesem Dienst: Sie können sich einloggen, um in Ihrem Weglot-Dashboard selbst manuelle Übersetzungen zu erstellen. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, bereits vorhandene Texte zu verbessern oder professionelle Übersetzer mit dieser Aufgabe zu betrauen.

Dies ermöglicht Ihnen eine bessere Kontrolle über die Übersetzungen auf Ihrer Website. Sie können den übersetzten Text ganz einfach abändern, wo immer Sie möchten. Außerdem bietet Weglot einen In-Context-Editor, was bedeutet, dass Sie den Ausgangstext neben dem übersetzten Text sehen können.

Weglot-Übersetzungsliste

Ein deutlicher Unterschied im Vergleich zur Google-Translate-Website. Weglot bietet Ihnen insbesondere zwei Möglichkeiten zur Bearbeitung der übersetzten Inhalte Ihrer Website:

  • Übersetzungslisten. Hier wird der Ausgangstext in einer Spalte und der zugehörige übersetzte Text in der nächsten Spalte angezeigt. Jede Änderung eines übersetzten Texts wird automatisch im entsprechenden Kontrollkästchen als manuell bearbeitete Übersetzung markiert, damit Sie den Überblick behalten.
  • Visual Editor. Mit dem Visual Editor von Weglot können Sie Übersetzungen direkt in einer Live-Vorschau Ihrer WordPress-Website bearbeiten. Bewegen Sie dazu einfach den Cursor über den Text, den Sie übersetzen möchten, und klicken Sie auf das grüne Bleistiftsymbol. Es erscheint ein Pop-up-Fenster, in dem sowohl der Ausgangstext als auch der übersetzte Text angezeigt wird. Sie können die Übersetzung auch direkt hier anpassen.

Übersetzen Sie Ihre WordPress-Website noch heute!

Nutzen Sie das beste mehrsprachige SEO-Plugin in Weglot, um das Potenzial der leistungsstarken Übersetzungen von Google Translate optimal auszuschöpfen. Hiermit sichern Sie sich die optimale maschinelle Übersetzung Ihrer WordPress-Website sowie die Möglichkeit, mittels Website-Lokalisierung stets die richtige Wortwahl zu treffen.

Genießen Sie das gute Gefühl, zu wissen, dass alle Inhalte Ihrer Website mit den Technologien der marktweit besten Anbieter von Machine Learning (einschließlich Google Translate!) übersetzt werden. Selbst für Suchmaschinenoptimierung wird gesorgt. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, die Übersetzungen aufzugreifen und bei Bedarf manuell zu überarbeiten oder einen professionellen Übersetzer damit zu beauftragen.

Sie würden Weglot gerne kostenlos testen?
Probieren Sie unsere 10-tägige kostenlose Testversion aus und finden Sie heraus, wie schnell Sie eine funktionierende mehrsprachige Website erstellen können!
translate icon

Your free guide

Best practices for WordPress multilingual websites